Kostenloser Versand und Rückversand
Abholung und Rückgabe in allen Filialen möglich
Lackschuhe pflegen – Anleitung & Tipps

Lackschuhe pflegen: So bleibt ihr Glänzen erhalten

Der spiegelnde Effekt bei Lackschuhen entsteht durch eine Veredelung mit Lack bzw. einen Überzug mit spezieller Folie. Dabei macht der charakteristische Glanz nicht nur optisch einiges her, sondern sorgt auch dafür, dass die Schuhe wetterbeständig und pflegeleicht sind. Ein wenig Zuwendung benötigen sie dennoch. Lernen Sie, wie Sie Ihre Lackschuhe reinigen und pflegen.

Zwar lassen sich Lackschuhe zwischendurch unkompliziert mit einem feuchten Tuch reinigen, die Folien- bzw. Lackschicht benötigt jedoch eine Extraportion Pflege. Sie gelingt in drei Schritten.

 


Schritt 1: Womit putzt man Lackschuhe? Reinigen nur mit weichem Tuch

Auf der glänzenden Oberfläche fallen kleine Makel wie Staubablagerungen oder Fingerabdrücke schnell auf. Sie zu beseitigen, gelingt spielend leicht: Wischen Sie dazu einfach mit einem weichen angefeuchteten Tuch aus Baumwolle in kleinen kreisenden Bewegungen über das Lackleder. Ein spezielles Tuch für Schuhe benötigen Sie nicht, vielmehr leisten beispielsweise auch ein sauberer Lappen, ein Geschirrtuch oder ein Stofftaschentuch gute Dienste. Für unterwegs eignen sich auch sensitive Babyfeuchttücher für eine schnelle Reinigung.

 

Achtung: Lackleder bitte niemals bürsten! Die Borsten können die lackierte Schicht beschädigen und es könnten sogar Kratzer entstehen!

Schritt 2: Lackschuhe pflegen: glänzend machen und leichte Kratzer entfernen

Die Lackschicht sollte genährt werden, um geschmeidig und elastisch zu bleiben und um die Bildung von neuen Tragefalten sowie Brüche oder Risse in der Oberfläche zu verhindern. Hierzu verwenden Sie eine Lackleder-Pflege mit Spezialwirkstoffen, die in cremiger oder flüssiger Form erhältlich ist.

Anwendung von Lackpflege in Cremeform:

  1. Lackpflege mit einem weichen Tuch aus dem Tiegel aufnehmen und in kreisenden Bewegungen dünn auf dem Material verteilen

  2. nach einer kurzen Einwirkzeit (ca. 15 Minuten) mit einem neuen Tuch polieren


Anwendung von Flüssigpflege:

  1. gleichmäßig auf den Schuh sprühen

  2. nach einer kurzen Einwirkzeit (ca. 15 Minuten) mit einem weichen Tuch polieren


Übrigens: Lackpflege pflegt das Material nicht nur mit seinen Inhaltsstoffen, sondern lässt auch leichte Gebrauchsspuren verschwinden. Hat das Lackleder leichte Kratzer, stehen die Chancen also gut, dass sie nach der Behandlung nicht mehr sichtbar sind.

Schritt 3: Lackschuhe imprägnieren

Aufgrund seiner Beschichtung ist Lackleder nahezu komplett wasserabweisend. Eine Imprägnierung macht es jedoch noch resistenter gegen Feuchtigkeit und Schmutz. Im Anschluss an die Reinigung und Pflege sollten Sie die Lackschuhe daher imprägnieren. Geeignet sind hierfür Universal-Imprägniermittel, da sie keine Fette oder andere für das Lackleder problematische Inhaltsstoffe enthalten.

 

Muss man Lackschuhe vor dem ersten Tragen imprägnieren?

Um die Oberfläche besonders glänzend zu machen und die Unempfindlichkeit gegenüber Wasser und Schmutz noch weiter zu erhöhen, können Sie Ihre Lackschuhe noch vor dem ersten Tragen imprägnieren. Ein Muss ist das anders als bei anderen Lederarten aber nicht.


Weitere Tipps für gepflegte Lackschuhe

  1. Typisch für Lackleder ist, dass sich schnell Tragefalten bilden. Aber nicht nur sie beeinträchtigen die Optik, sondern auch eindringende Feuchtigkeit. Für mehr Tragekomfort und ein angenehmes Fußklima sind Lackschuhe in der Regel innen mit Leder ausgestattet, welches Feuchtigkeit schnell aufnimmt und sie nach dem Ausziehen schnell wieder abgibt. Hierbei zieht es sich leicht zusammen, die Lackschicht tut das jedoch nicht. Resultat: Die Schuhe können ihre Form verlieren. Umgehen lässt sich das ganz einfach mit der Anwendung von Schuhspannern, und zwar am besten nach jedem Tragen!

  2. Herkömmliche Lederpflegemittel können Lackleder beschädigen, denn sie enthalten oft Lösungsmittel, die die Oberfläche angreifen und matte Stellen hinterlassen können. Zudem hinterlassen Fette und Öle in Produkten für Glattleder einen schmierigen Film auf dem Material. Die bessere Wahl sind auf die besonderen Bedürfnisse von Lacklederschuhen abgestimmte Pflegemittel. Auch sollten Sie Lackleder aus den beschriebenen Gründen besser nicht wie häufig empfohlen mit Hausmitteln pflegen.

  3. Wie auch bei allen anderen Ledersorten wird auch bei Lackleder die Beschaffenheit durch starke Hitze beeinträchtigt. Lackschuhe sollten daher behutsam mit Zeitungspapier ausgestopft und mit Schuhspannern bestückt trocknen – niemals aber auf der Heizung, in der Sonne oder unter heißer Föhnluft.


Wetterfest: Lackschuhe bei Regen tragen

Tatsächlich macht die Lackfolie die Schuhe nahezu undurchlässig für Feuchtigkeit, weshalb sich das Material insbesondere in den nasskalten Monaten des Jahres bei Boots und Stiefeletten bewährt hat. Mit einer zusätzlichen Imprägnierung macht Regen den Schuhen also nichts aus.

Darüber hinaus ist Lackleder flexibel und dabei dennoch formstabil. Schuhfans lieben das Material nicht zuletzt aufgrund des edlen Äußeren, das mit der glänzenden Oberfläche einhergeht.

 


Entdecken Sie die beliebtesten Lackschuhe bei GÖRTZ