20% Rabatt auf ausgewählte Marken!* Code: EXTRA20
Kostenloser Versand und Rückversand
Abholung und Rückgabe in allen Filialen möglich
Tipps und Tricks zum Weiten der Schuhe

Schuhe weiten: 3 nützliche Tipps

Die Schuhe sind zu eng und könnten noch ein kleines bisschen weiter sein: Diese Erfahrung hat mit Sicherheit jeder schon einmal gemacht. Beim Anprobieren im Laden saß der Schuh noch wie eine zweite Haut und am Abend drückt es plötzlich hier und dort ein wenig. Für dieses Szenario gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, durch die sich Schuhe weiten lassen.

Insbesondere die hier vorgestellten Hausmittel sind auf eigene Gefahr zu nutzen. Ein übermäßiger Einsatz der jeweiligen Methoden kann zu einer Beschädigung der Schuhe führen, zum Beispiel in Form geplatzter Nähte oder Schäden am Obermaterial. Im Zweifelsfall ist unser erster Tipp die sicherste Variante.

Tipp 1: Schuhe weiten vom Fachpersonal – der Schuster

Wenn die Schuhe drücken, dann ist der sicherste Weg definitiv der Gang zum Schuster. Eine Fachperson kann immer am besten einschätzen, wie und wo der Schuh geweitet werden sollte. Hier kommen direkt die richtigen Hilfsmittel zum Einsatz, wodurch sich das Risiko minimiert, dass das Material beschädigt wird. Eine Schuhdehnung durch den Schuster kostet im Schnitt um die 10 bis 15 Euro – regionale Abweichungen sind selbstverständlich möglich. Die Filialen von Görtz haben einen direkten Kontakt zu ortsansässigen Schustern und geben den Schuh gerne weiter. Im Anschluss kann der Schuh wieder direkt in der Filiale abgeholt werden.

 

Tipp 2: Schuhdehner verwenden

Ein Schuhdehner lohnt sich als Anschaffung, wenn man häufiger mit dem Problem zu enger Schuhe konfrontiert wird. Je nach Modell können hiermit ganz gezielt einzelne Bereiche des Schuhs geweitet werden. Das geschieht über Aufsätze, die beispielsweise an der Position des kleinen Zehs aufgesteckt werden und für eine punktuelle Dehnung in diesem Bereich sorgen.

Grundsätzlich kann ein Schuhdehner in zwei Richtungen Spannung aufbauen. Ähnlich wie bei einem Schuhspanner kann der Schuh zunächst in die Länge gedehnt werden. Durch ein zusätzliches Schraubgewinde kann das Hilfsmittel außerdem in die Breite aufgefächert werden. So lassen sich auch seitliche Druckstellen gut weiten. Wenn der Schuhdehner im Schuh fixiert wurde, sollte er darin über Nacht verbleiben, damit ein Effekt erzielt werdenkann.

Kann ich Schuhe auch mit einem Schuhspanner weiten?

Ein Schuhspanner ist, wie der Name schon andeutet, dafür gedacht, um einen Schuh auf Spannung zu halten. Das vermindert etwa das Auftreten von Gehfalten in Lederschuhen. Zur Schuhdehnung sind diese Hilfsmittel jedoch weniger geeignet, da sie nicht genügend Kraft aufbringen, damit die Form des Materials effektiv gedehnt werden kann.


Tipp 3: Schuhe weiten mit einem Föhn und dicken Socken

Schuhe können ebenfalls mithilfe der Hitze eines Föhns geweitet werden:

 

  1. Ein bis zwei sehr dicke Socken anziehen und anschließend in den zu engen Schuh hineinschlüpfen.

  2. Den Schuh mit einem Föhn behutsam an den drückenden Stellen erwärmen. Das Material sollte aber niemals zu heiß werden.

  3. Nun den Fuß hin und her bewegen, damit die engen Stellen belastet werden. Dieser Vorgang lässt sich durch behutsames Dehnen und Biegen mit den Händen weiter unterstützen.

 


Funktionieren diese Tipps für alle Materialien?

Von allen Materialvarianten lassen sich Lederschuhe am besten weiten. Aufgrund seiner natürlichen Eigenschaften ist es insgesamt am flexibelsten. Sneaker, Pumps, Stiefel oder andere Modelle aus Leder lassen sich je nach Methode relativ zuverlässig um gut eine halbe Größe weiten.

Stoffschuhe haben dagegen schon etwas weniger Spielraum und rein synthetische Fabrikate sind meistens noch formstabiler. Besonders die oben vorgestellte Hitzebehandlung ist für Kunststofffasern nicht empfehlenswert, da es hier besonders schnell zu Beschädigungen kommen kann.

Schuhe zu eng? Das muss nicht sein!

Damit die Schuhe erst gar nicht drücken, sollten diese im Idealfall nachmittags oder abends anprobiert werden, da sich der Fuß im Lauf des Tages leicht ausdehnt. Wer schon im Vorfeld das richtige Maß wählt, kann sich im Nachgang viel zusätzlichen Aufwand sparen.

Jetzt die passende Schuhgröße herausfinden