10% GUTSCHEIN bei Newsletteranmeldung**  Jetzt anmelden

Mit drei Fragen Fehlkäufe vermeiden

Hat man ein schönes Paar Schuhe entdeckt, fällt es nicht immer leicht, beim Anprobieren objektiv zu bleiben. Doch obwohl die Optik wichtig ist, zählt beim Schuhkauf noch einiges mehr. Nehmen Sie sich also Zeit und wählen Sie einen Tag, an dem Ihre Füße noch nicht übermäßig beansprucht wurden. Ziehen Sie die Art von Strümpfen an, mit denen Sie die Schuhe später tragen wollen. Falls Sie die Schuhe barfuß tragen möchten, benutzen Sie Probiersöckchen, die Sie kostenfrei in jeder Görtz Filiale erhalten und sich auch gern mitnehmen können.

Hat man ein schönes Paar Schuhe entdeckt, fällt es nicht immer leicht, beim Anprobieren objektiv zu bleiben. Doch obwohl die Optik wichtig ist, zählt beim Schuhkauf noch einiges mehr. Nehmen Sie sich also Zeit und wählen Sie einen Tag, an dem Ihre Füße noch nicht übermäßig beansprucht wurden. Ziehen Sie die Art von Strümpfen an, mit denen Sie die Schuhe später tragen wollen. Falls Sie die Schuhe barfuß tragen möchten, benutzen Sie Probiersöckchen, die Sie kostenfrei in jeder Görtz Filiale erhalten und sich auch gern mitnehmen können.

Wenn Sie dann folgende Fragen mit „Ja“ beantworten, haben die Schuhe, die Sie gerade anprobieren, tatsächlich Lieblingspotenzial:

  1. Fühlen sich Ihre Füße auf Anhieb wohl?
  2. Sind zwischen großer Zehe und Schuhspitze 1-2 cm Luft?
  3. Bewegt sich Ihre Ferse nicht weiter als 2 cm nach vorn, wenn Sie die Ferse anheben und die Zehenpartie am Boden lassen?

Erscheint Ihnen ein Schuh nur einen Tick zu weit oder zu groß, lässt sich die Passform eventuell mit einer Einlegesohle, einem Zehen- oder Fersenpolster optimieren.

Schuhanprobe
Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.