Kostenloser Versand und Rückversand
Abholung und Rückgabe in allen Filialen möglich
Nubukleder pflegen: Experten-Tipps für lange Freude an den Lieblingsschuhen

Nubukleder pflegen: Wie Schuhe lange samtig bleiben

Mit ihrer samtweichen Oberfläche wirken Nubuklederschuhe besonders edel. Das anspruchsvolle Material benötigt jedoch auch viel Pflege, um sein ansprechendes Aussehen zu behalten. Die wohl wichtigste Erkenntnis: Der tägliche Griff zur Bürste spart auf lange Sicht viel Zeit. 

 

Nubukleder: Was ist das?

Nubukleder gehört zu den Rauledern. Sie alle zeichnen sich durch eine aufgeraute Oberfläche aus, ihre Haare sind jedoch unterschiedlich lang. Die Fasern des Nubukleders sind kürzer als bei Veloursleder. Die zarte Struktur entsteht durch das Anschleifen der obersten Schicht der Tierhaut (Narbenseite). Bei Veloursleder fühlt sich die Oberfläche dadurch samtig an, bei Nubukleder ist das Erscheinungsbild noch feiner und weicher.

Schuhe aus Nubukleder zeichnen sich durch ihre hohe Atmungsaktivität aus, sie sind aber auch weniger beständig gegen UV-Strahlen als andere Lederarten und ihre Farbe bleicht im Sonnenlicht schneller aus. All diese Eigenschaften nehmen Einfluss auf die Pflege von Nubukleder.

Unser Tipp: Nubuklederschuhe nur bei trockenem Wetter ausführen. Das offenporige Leder saugt sich bei Nässe schnell voll und Schmutz setzt sich im Flor fest – eine aufwendige Nassreinigung ist dann unumgänglich.

Nubukleder pflegen: So geht die Trockenreinigung

Ob man Nubukleder nur kurz zwischendurch reinigen oder ihnen umfangreiche Pflege spendieren will: Die Trockenreinigung bildet die Basis des Pflegeprogramms.

Bei jedem Tragen setzt sich feiner Staub auf dem Leder ab. Damit dieser nicht im Laufe der Zeit oder bei Kontakt mit Feuchtigkeit tiefer in das Material einzieht, sollte er direkt nach dem Tragen mit einer Schmutzbürste entfernt werden. Geeignet sind hierfür

  • bei losem Staub Bürsten mit Wildschweinborsten,

  • bei leichten Verschmutzungen Bürsten mit Gummiborsten oder -lamellen oder

  • bei stärkeren Verschmutzungen spezielle Bürsten mit Metallborsten (z. B. Messing).

Das Abbürsten raut gleichzeitig die Oberfläche auf. Dies stellt die charakteristische samtige Optik des Nubukleders wieder her und bereitet auf weitere Pflege vor.

 


Nassreinigung: stark verschmutztes Nubukleder pflegen in 3 Schritten

Sind die Schuhe aus Nubukleder nass geworden und/oder sind sie stark verschmutzt, hilft nur noch eine feuchte Reinigung.

Schritt 1: Schuhe gründlich abbürsten

  • Sind die Verschmutzungen bereits eingetrocknet, löst eine Bürste mit Metallborsten sie aus den Fasern.

  • Sind die Verschmutzungen noch frisch und die Schuhe nass, hat sich ein feuchtes Abbürsten bewährt. Hierzu feuchtet man eine Schmutzbürste an und bearbeitet damit den gesamten Schuh, bis das Material gleichmäßig feucht ist. Anschließend die Schuhe komplett mit Schuhspannern trocknen lassen.


Punktuell nass werden sollten Schuhe aus Nubukleder nicht, da sich Wasserränder und Farbunterschiede bilden können. Auch behandelt man immer beide Schuhe.

Schritt 2: Nubukleder mit geeigneten Produkten reinigen

Bei starken Verschmutzungen oder Flecken müssen flüssige Reinigungsprodukte für Nubukleder zum Einsatz kommen. Geeignet sind hier milde Lotionen mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Bambuslotionen oder aber Mittel in Schaumform mit stärkerer Reinigungswirkung. Die Anwendung ist identisch:

  1. Produkt direkt auf die Bürste (Schmutzbürste oder Polierbürste mit Naturborsten) geben und damit gleichmäßig auf dem gesamten Schuh verteilen.

  2. Gelösten Schmutz mit einem sauberen, feuchten Tuch aus weichem Material (z. B. Poliertuch) aufnehmen, indem man mit dem Tuch sanft über die Oberfläche fährt. Rubbeln ist nicht notwendig.

  3. Schuhe mit einem Schuhspanner und mit zerknülltem Zeitungspapier trocknen lassen.

Schritt 3: Nubukleder imprägnieren und Farbe auffrischen


Im letzten Schritt geht es darum, das Nubukleder zu imprägnieren, es also vor Schmutz und Nässe zu schützen. Mit praktischen Kombi-Produkten erhalten die Schuhe zudem Pflege und eine Farbauffrischung.



Wenn Sie sich für ein pigmentiertes Spray entscheiden und der Farbton der Schuhe nicht verfügbar ist, wählen Sie die nächsthellere Nuance. Vergessen Sie nicht, den Boden mit ausreichend Zeitungspapier oder einem alten Handtuch auszulegen, wenn Sie das Spray verwenden.


Nubuk-Radierer: schnelle Hilfe bei Flecken

Hartnäckige Flecken oder Verkrustungen lassen sich oft auch mit speziellen Radierern für Nubukleder rückstandslos entfernen. Hierfür reibt man mit einer Ecke des Radierers kreisförmig mit leichtem Druck über die fleckigen Stellen, und zwar auf dem trockenen Schuh.

Verschwindet der Fleck nicht, bloß nicht stärker rubbeln. Dies könnte den Flor beschädigen. Stattdessen lieber eine Nassreinigung probieren.





Entdecken Sie hier unsere beliebtesten Nubuklederschuhe